Sprachlevel und Sprachniveau-Tests mit internationalem Vergleich

Die Language Trainer Sprachniveaus und Kurslevel sind vergleichbar mit folgenden international anerkannten Standards und Richtlinien. Mit Hilfe der Tabelle können Sie jederzeit nachvollziehen, mit welchem etablierten Niveau Ihr Sprachkurs korrespondiert - ganz egal, wo in der Welt Sie sich gerade befinden. Lernen Sie mehr über unsere Sprachlevel und die benötigte Stundenzahl, um von einem Level zum nächsten zu gelangen, sowie über die andren Faktoren, die zu Ihren Erfolg beitragen können.

Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen (CEFR)
American Council on the Teaching of Foreign Languages Proficiency Richtlinien (ACTFL)
Canadian Language Benchmarks (CLB)
International Second Language Proficiency Ratings (ISLPR)

Allgemeine
Level

Language Trainers Sprachlevel
Language Trainers Einzelkurse (Anzahl der notwenigen Unterrichtsstunden, um die unten aufgeführten Sprachniveaus zu erreichen, wenn man als Anfänger startet)
Language Trainers Gruppenkurse (Anzahl der notwenigen Unterrichtsstunden, um die unten aufgeführten Sprachniveaus zu erreichen, wenn man als Anfänger startet)
CEFR Level(Europa)
ACTFL Level(USA)
CLB Level (Kanada)
ISLPR Level (Australien)
Anfänger Language Trainers Level 0 Anfänger ohne Vorkenntnisse
Grundstufe Language Trainers Level 1 Language Trainers Grundstufe (30 Std) Language Trainers Grundstufe (50 Std) A1 Anfänger (Mittel/Hoch) Die ersten Schritte, Grundkenntnisse erwerben Elementare Sprachanwendung (0+) Minimale 'kreative' Kenntnisse (1-)
Untere Mittelstufe Language Trainers Level 2 Language Trainers untere Mittelstufe 1 (50 Std)
------
Language Trainers Pre-intermediate 2 (80 Std)
Language Trainers untere Mittelstufe 1 (80 Std)
------
Language Trainers Pre-intermediate 2 (100 Std)
A2 Mittelstufe (untere/obere) Adäquate Grundkenntnisse, Flüssigkeit in Grundlagen Basic Transactional Proficiency (1) Transactional Proficiency (1+)
Mittelstufe Language Trainers Level 3 Language Trainers Mittelstufe 1 (100 Std)
------
Language Trainers Mittelstufe 2 (150 Std)
Language Trainers Mittelstufe 1 (150 Std)
------
Language Trainers Mittelstufe 2 (200 Std)
B1 Obere Mittelstufe Initial Intermediate Proficiency, Developing Intermediate Proficiency Selbstständige Sprachanwendung (2)
Obere Mittelstufe Language Trainers Level 4 Language Trainers Obere Mittelstufe 1 (200 Std)
------
Language Trainers Obere Mittelstufe 2 (250 Std)
Language Trainers Obere Mittelstufe 1 (250 Std)
------
Language Trainers Obere Mittelstufe 2 (300 Std)
B2 Forgeschritten (untere/mittlere/obere) Adequate Intermediate Proficiency, Fluent Intermediate Proficiency Social Proficiency (2+)
Fortgeschritten Language Trainers Level 5 Language Trainers Fortgeschritten 1 (300 Std)
------
Language Trainers Fortgeschritten 2 (400 Std)
Language Trainers Advanced 1 (400 Std)
------
Language Trainers Advanced 2 (550 Std)
C1 Kompetente Sprachverwendung, verhandlungssicher Initial Advanced Proficiency, Developing Advanced Proficiency Basic 'Vocational' Proficiency (3) Basic 'Vocational' Proficiency Plus (3+)
Proficiency Language Trainers Level 6 Language Trainers Proficiency 1 (500 Std)
------
Language Trainers Proficiency 2 (650 Std)
Language Trainers Proficiency 1 (700 Std)
------
Language Trainers Proficiency 2 (850 Std)
C2 Ausgezeichnet Adequate Advanced Proficiency, Fluent Advanced Proficiency Vocational' Proficiency (4) Advanced 'Vocational' Proficiency nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung (4+)

Level Bechreibung


0 Anfänger

Sie verfügen über keinerlei Grundkenntnisse der Sprache oder Sie kennen lediglich einige gängige Wörter und Phrasen wie Begrüßungen, Sie können sich vorstellen, Sie kennen die Zahlen.

1 Grundstufe

Sie verstehen und benutzen einfache Ausdrücke und Sätze im Alltag. Sie können sich vorstellen, Fragen zu persönlichen Details stellen und Auskunft geben, wo Sie wohnen; welche Leute die Sie kennen; zu Dingen, die Sie besitzen. Sie können auf einfache Weise kommunizieren – vorausgesetzt das Gegenüber spricht langsam und deutlich und ist bereit Ihnen ggf. beim Sprechen zu helfen.

2 Untere Mittelstufe

Sie können einfache Sätze und häufig verwendete Ausdrücke mit Bezug zu typischen Alltagssituationen verstehen (grundlegende Informationen zu Ihrer Person und Familie, Einkaufen, Beruf etc). Sie sind in der Lage in einfachen Routinesituationen zu kommunizieren, wenn es um den Austausch von alltäglichen, routinemäßigen Informationen geht. Sie sind in der Lage grundlegende Informationen über Ihren Hintergrund und Ihr direktes Umfeld zu geben, sowie akute Bedürfnisse zum Ausdruck bringen.

3 Mittelstufe

Sie können die wichtigsten Punkte einer Standardkonversation zu Themen wie Arbeit, Schule oder Freizeit verstehen. Sie sind in der Lage mit den meisten alltäglichen Situationen während einer Reise in einem Land, in dem die Sprache gesprochen wird, zu kommunizieren. Sie können einfache, zusammenhängende Texte zu Themen, die Sie kennen, oder für die Sie ein persönliches Interesse haben, produzieren. Sie können außerdem über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse, sowie Träume und Pläne Auskunft geben und Meinungen begründen.

4 Obere Mittelstufe

Sie können die Hauptpunkte eines komplexen Textes zu sowohl konkreten als auch abstrakten Themen verstehen, auch wenn es sich um technische Inhalte aus Ihrem Fachbereich handelt. Sie können mit einem Muttersprachler der Sprache so flüssig und spontan kommunizieren, dass eine Interaktion für beide Seiten einfach ist. Sie sind in der Lage klaren und detaillierten Text zu einer großen Bandbreite an Themen zu produzieren. Sie sind in der Lage aktiv zu einem Thema zu argumentieren.

5 Fortgeschritten

Sie können eine große Bandbreite an längeren, herausfordernden Texten verstehen und deren wichtige Inhalte erfassen. Sie können fließend und spontan kommunizieren, ohne dass Sie nach passenden Ausdrücken suchen müssen. Sie können Ihre Sprachkenntnisse effektiv in verschiedenen sozialen, akademischen und beruflichen Zusammenhängen anwenden. Sie können klare, gut strukturierte und detaillierte Texte zu komplexen Themen verfassen, die sich durch strukturierende Elemente, logische Verknüpfungen und Textkohärenz auszeichnen.

6 Proficiency

Sie können praktisch alles Gesprochene oder Geschriebene mit Leichtigkeit verstehen. Sie können Informationen aus verschiedenen gesprochenen und geschriebenen Quellen leicht zusammenfassen sowie Diskussionen und Sachverhalte akkurat wiedergeben. Sie können sich selbst bei komplexeren Sachverhalten spontan, flüssig und exakt ausdrücken, während Sie auch feinere Nuancen der Sprache unterscheiden können.

Benötigte Stundenzahl, um von einem Level zum nächsten zu kommen.



Unsere Kurse sind genau auf Ihr Sprachlevel und Lernziele zugeschnitten. Es werden die Materialien für Themen und Bereiche, in denen Sie Hilfe brauchen, benutzt. Unsere Trainer passen die Kursinhalte genau an Ihre Lernbedürfnisse und –ziele an, so dass Sie jederzeit Ihre eigenen Vorschläge und Anregungen machen können.
Es braucht zwischen 30 und 250 Unterrichtsstunden, um das jeweils nächst höhere Sprachniveau zu erreichen, je nach Schweregrad des Levels und anderen Faktoren, die weiter unten aufgeführt sind. Je fortgeschrittener ein Lernender ist, desto mehr Unterrichtsstunden werden in der Regel gebraucht, um in die jeweils nächste Klassifikation zu erreichen.

Für exotischere Sprachen , wie z. B. Mandarin-Chinesisch, Arabisch, Japanisch, Koreanisch und Hebräisch, sollten Sie 100 Unterrichttstunden mehr zu den Unterrichtsstunden, die Sie brauchen, um das nächste Level zu erreichen, rechnen. Das liegt daran, dass diese Sprachen größere Herausforderungen in Bezug auf Aussprache, Vokabular, Grammatik, Rechtschreibung und Schrift darstellen. Japanisch hat beispielsweise drei unterschiedliche Zeichen haben mehr als eine Bedeutung. Ein anderer Aspekt, der das Erlernen dieser Sprachen erschwert sind ihr Klang und Intonation – kleinste Unterschiede hier ändern die Bedeutung von dem, was Sie sagen, vollkommen.

Faktoren, die den Lernprozess bestimmen



Die Anzahl der Stunden, die notwendig sind, um Fortschritte in einer Sprache zu machen, hängt von einer Reihe Faktoren ab wie:

  • Ihre Muttersprache: Wenn Ihre Muttersprache und die Zielsprache verwand sind (wenn Sie z. B. bereits eine romanische Sprache wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch sprechen und eine weitere dieser Sprachen lernen), dann wird Ihnen das Lernen leichter fallen, da Sie schneller Vokabular und grammatische Regeln erkennen werden.

  • Andere Sprachkenntnisse: Wenn Sie ein erfahrener Lerner von Sprachen sind und bereits zwei oder mehr Sprachen sprechen, wird das Erlernen einer neuen Sprache für Sie schneller gehen.

  • Schweregrad der Sprache: Wenn die Zielsprache deutlich anderes ist als alle Sprachen, die Sie kennen, dann bereiten Sie sich darauf vor, erheblich viel Zeit damit zu verbringen, die Grundlagen zu erlernen. Wenn Sie beispielsweise Mandarin Chinesisch lernen möchten und Ihr Sprach-Background keine Beziehung zur Sprache hat, dann wird es Sie ernsthafte Bemühungen kosten, die Zeichen und andere Besonderheiten der Sprache zu beherrschen – viel mehr als wenn Sie eine Sprache mit lateinischem Alphabet lernen würden (a, b, c, usw.).

  • Leben im Land der Zielsprache: Die Übung von Konversation, Sie die bekommen, indem Sie einfach nur zwischen Muttersprachlern der Sprache, die Sie lernen möchten, ist unbezahlbar.

  • Zeit zum Eigenstudium: Je mehr Zeit Sie in das Lernen der Sprache zu Hause investieren, desto schneller werden Sie weiterkommen. Dies kann mit dem Erledigen von Hausaufgaben oder irgendwelchen anderen Tätigkeiten, die Ihnen Ihr Trainer gibt, geschehen (fern- oder Filme sehen, Radio hören, online Zeitung lesen, Webseiten besuchen, usw.).

  • Möglichkeiten, die Sprache mit anderen Menschen, die nicht Ihr Trainer sind zu sprechen: Anderen Akzenten ausgesetzt sein wird Ihr Hörverständnis wesentlich verbessern.

  • Motivation zum Lernen der Sprache: Eine starke Motivation ist die „Geheimzutat“ beim Erlernen von Sprachen. Wenn Sie entschlossen sind, gute Ergebnisse zu erzielen und/oder einen echten Bedarf haben, die Sprache zu verwenden, dann erhöhen sich Ihre Erfolgschancen.

  • Ihr Alter: Sprachspezialisten sind der Ansicht, dass Alter ein wichtiger Faktor beim Spracherwerb ist. Auch wenn für viele „je jünger, desto besser“ hier gültig ist (wie man es bei kleinen Kindern sieht, die Sprachen innerhalb weniger Monate erlernen), so glauben wir fest daran, dass auch ältere Menschen - sogar besser als junge - lernen können; es ist nur eine Frage von Entschlossenheit und Fokussierung!

Über unsere Online Tests



Um Ihr jetziges Sprachniveau sofort einschätzen zu können, können Sie unseren Online-Sprachniveau-Test durchführen. Bitte beachten Sie, dass dies eine ungefähre Bewertung ist, da Ihre Fähigkeit des Hörens und Sprechens bei dem Test nicht berücksichtigt werden kann. Beim Beginn eines neuen Kurses wird ihr zugeteilter Trainer Ihr Sprachniveau gründlich testen, und die Stunden sind darauf angelegt, Sie optimal in den benötigten Lerngebieten zu fördern.