Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich im Netz über das Sprachenlernen zu informieren und Anregungen zu bekommen. Dabei liest man hunderte Tipps und Tricks, die einen besser als die anderen. Einige von ihnen wurden in diesem Blog bereits aufgezeigt und eine der besten Ressourcen soll heute vorgestellt werden:

2012-07-19_Fluent-in-3-Months.jpgEine immer wieder beeindruckende und inspirierende Quelle ist der Sprachenblog von Benny aus Irland namens „Fluent in 3 months“. Auf seiner Webseite, die halb Blog, halb Informationszentrale ist, geht es vor allem um Bennys Einstellung, in drei Monaten eine Sprache lernen zu können. Dabei hat er ein eigenes Konzept entwickelt, dass er dem Leser seiner Seiten vorstellt. Das Beeindruckende am Autor ist vor allem seine Einstellung zur Welt und den Menschen – durch seine Offenheit gegenüber fremden Kulturen hat er, der sich übrigens selbst als nicht sehr sprachbegabt bezeichnet, die ganze Welt bereist und erkannt, dass der Schlüssel zu einer Sprache im „Gesprochenen“ liegt. Also in der Kommunikation mit Landsleuten und nicht im stumpfen Vokabellernen und Grammatikpauken.

Prägnant sind sein Humor und die persönlichen Geschichten, gepaart mit seiner großen Weltoffenheit. Benny kann motivieren und gibt fachkundige Hinweise und Anekdoten zum Besten. Beeindruckend ist übrigens seine Liste von Gründen, warum Leute es nicht in Angriff nehmen, eine Fremdsprache zu lernen, auch wenn sie es eigentlich wollen. In nur wenigen Sätzen entlarvt er die gängigen Ausreden und animiert damit jeden Leser, das Vorhaben endlich aktiv voranzutreiben.

Kommentare zu Der Sprachhacker